Mittwoch, 12. Februar 2014

Denver - Part III: Rocky Mountains & Ice Hockey

An unserem letzten richtigen Tag in Denver haben wir unseren Freund Ren wieder getroffen! Er war bei uns in Deutschland an der Uni, und die ersten Tage hat er sogar bei mir verbracht da er noch nicht ins Wohnheim konnte. Das war übrigens über Ostern und ich musste arbeiten, aber meine Mama und meine Freunde haben sich gut um ihn gekümmert! Und siehe da: So eine Bekanntschaft hält! Natürlich mussten wir uns wieder sehen! Also holte er André und mich ab und fuhr mit uns in die Berge, natürlich nicht ganz so hoch wo Schnee war, denn dazu hatten wir keine Zeit, aber es war trotzdem unglaublich schön. Ich habe eigentlich Höhenangst, doch dieser Moment hat mich wirklich bezaubert und wirkte so beruhigend. 
Anschließend zeigte er uns die Universität, die tausend mal schöner ist als mein College hier und dann holten wir einen Kumpel von ihm ab. Zu viert haben wir einen Burger gegessen, Bier getrunken und noch paar Souvenirs gekaut, also der André und ich versteht sich.
Danach war es für mich so weit : mein aller aller erstes Ice Hockey Spiel dass ich live gesehen habe. Oh Leute, es war wohl das coolste Erlebnis bisher. Diese Atmosphäre in diesem Stadion und dann noch so ein spannendes Spiel, top! Besser hätte Denver nicht enden können!
Denn am nächsten Tag hieß es Koffer packen und zurück zum College! Bei fast 9 Stunden fahrt die langweiliger nich sein könnten, nicht gerade einfach ;-)

                                                                                                           




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen